Lotsenhaus bietet Chance zum Neuanfang

Viele der nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge und Asylbewerber erhoffen sich nicht nur Schutz vor den Auswirkungen des Krieges und damit verbundenen Nöten, wie Hunger, Krankheit und Vertreibung. Sie möchten sich in Deutschland auch integrieren und ein neues Leben aufbauen.

Insgesamt 860 geflüchtete Männer und Frauen werden derzeit vom Jobcenter Barnim und der Agentur für Arbeit betreut. Hiervon sind 258 Personen unter 25 Jahre alt.
Um den besonderen Bedürfnissen dieser Kundengruppe gerecht zu werden, hat das Jobcenter Barnim, in Kooperation mit dem Landkreis Barnim, der Agentur für Arbeit Eberswalde, den Kammern und den Integrationsnetzwerken eine gemeinsame Beratungsstelle für Flüchtlinge und anerkannte Asylbewerber am Standort Eberswalde eingerichtet.
Unter der Bezeichnung „Lotsenhaus“ wurde durch die Bündelung sprach- und arbeitsmarktbezogener Kompetenzen eine zentrale Anlaufstelle, sowohl für die Kunden, als auch für potentielle Arbeitgeber und Unternehmen geschaffen.

„Seit Jahresbeginn 2017 ist es so gelungen, für 51 Flüchtlinge eine Beschäftigungsaufnahme und für 3 eine berufliche Ausbildung zu realisieren“, gibt Gaby Wehrens, die Geschäftsführerin an.
Wehrens weiter: „Das Hauptaugenmerk im Integrationsprozess liegt jedoch immer noch auf dem Erwerb von Sprachkenntnissen und der Vermittlung von beruflichen Qualifikationen.
Aktuell befinden sich 260 Flüchtlinge in Integrationskursen mit Spracherwerb und weitere 80 in berufsbezogenen Qualifizierungsmaßnahmen. Der überwiegende Teil davon wird im 2. Halbjahr 2017 die entsprechenden Abschlüsse erreicht haben.“

Mit Hilfe der Arbeitgeber und Unternehmen in unserer Region können diese Menschen nicht nur einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz erhalten, sondern auch eine neue Lebensperspektive.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lotsenhauses sind im Eberswalder Gebäude des Jobcenters Barnim in der Bergerstr. 30 (3.Etage) zu finden, oder per E-Mail
unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonische Anfragen können an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gemeinsamen Arbeitgeberservice unter der kostenfreien Rufnummer:
0800 4 5555 20

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen