Die ‚Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Arbeitgeber‘, besser bekannt als Betriebspraktikum, ist eines der erfolgreichsten Instrumente, mit denen das Job-center Barnim Arbeitslose und Unternehmen zusammenbringt. In mehr als der Hälfte aller Fälle führte diese Form zu einer anschließenden Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis.

„Die Idee ist nicht neu, könnte aber noch mehr genutzt werden“, erläutert Gaby Wehrens, Geschäftsführerin des Jobcenter Barnim. Mit Praktika auf den konkret freien Arbeitsplatz finde ein Unternehmen sehr gut heraus, ob ein Bewerber zur Firma passt.
„Wir unterstützen diese Praktika z.B. durch die Übernahme von erforderlichen Fahrkosten und Kinderbetreuungskosten“, so Wehrens. Die Praktika (Maßnahmen) werden in der Regel bis zu 14 Tage gewährt, in Einzelfällen ist aber auch eine längere Dauer möglich. Die Teilnehmer erhalten während der Dauer des Praktikums weiterhin ihr Arbeitslosengeld II.

Interessierte Arbeitgeber können sich direkt an ihren Ansprechpartner im gemeinsamen Arbeitgeberservice wenden oder nutzen die kostenfreie Servicerufnummer: 0800 – 4555520

Arbeitslose können sich bei einem entsprechenden Angebot eines Arbeitgebers an den Bewerberorientierten Service des Jobcenters unter der Rufnummer: 03334 – 37 3827 wenden.

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen