Im Jahr 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum jährlichen „Welttag des Buches“. Seitdem feiern an diesem Tag überall auf der Welt Verlage, Buchhandlungen und Bibliotheken mit besonderen Aktionen das Lesen.

Die Eberswalder Buchhandlung Mahler, mit Frau Puppe-Mahler als Vorreiterin, hat sich dieser Aktion angeschlossen und organisiert ebenfalls bereits seit vielen Jahren diesen Tag für die Kinder der Kitas und Schulen in Eberswalde und Umgebung. Mit vielen Geschichten die Lust am „selber lesen“ wecken – dass ist ihr Ziel. Lieber einmal ein Buch in die Hand nehmen, als am Computer zocken. Sich bei Regenwetter gemütlich auf der Couch gemeinsam ein Buch ansehen – eine schöne Tradition, die es zu erhalten gilt.

Auch die Agentur für Arbeit Eberswalde und das Jobcenter Barnim haben sich der Aktion von Frau Puppe-Mahler angeschlossen und stellten bereits zum 3. Mal die Räumlichkeiten des Berufsinformationszentrums für die Lesungen zur Verfügung. Der Weg in ein selbstbestimmtes und erfülltes (Berufs)Leben führt immer über eine umfassende Bildung. Und diese fußt vor allem auf dem Vermögen, sich durch Lesen Wissen anzueignen.

Insgesamt rund 100 Kinder der 3. bis 5. Klassen der Nordend- sowie Bruno-H.-Bürgel-Schule lauschten am 24. April den Geschichten der Vorleserinnen und Vorleser. Egal ob „Mona Maus“, das Mäusemädchen, das ihr neues Zuhause gegen Eindringlinge verteidigen muss, oder „Emi und Einschwein“, das Schwein, das eigentlich ein Einhorn sein sollte und dessen Zaubereien nur von seinen Gedanken an Essen bestimmt werden – fasziniert folgten die Kinder den Abenteuern der kleinen Helden. Als Vorleserinnen und Vorleser standen uns in diesem Jahr Herr Prof. Dr. König von der Stadt Eberswalde, Frau Hildebrandt, als Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit, Herr Walther, Regionsgeschäftsführer des DGB sowie Frau Hasse, Lokalredakteurin der MOZ zur Verfügung. Wir bedanken uns noch einmal herzlich für die Bereitschaft vorzulesen.

 Prof. Dr. König Stadt EW       Frau Hildebrandt       Herr Walter DGB

  Frau Hasse MOZ       Schulklasse                                                                  

 

 

                                                                                                                         

 

 

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen