Mit dem Einschränken der persönlichen Kontakte will das Jobcenter Barnim einen Beitrag zum Gesundheitsschutz und zum Eindämmen der Pandemie leisten und gleichzeitig die Zahlung von Arbeitslosengeld II in dieser schwierigen Lage sicherstellen.

Die pünktliche Auszahlung der Leistungen hat oberste Priorität und ist gewährleistet.

Alle Geschäftsstellen bleiben geschlossen – Wir sind trotzdem für Sie da!

Beide Geschäftsstellen des Jobcenters bleiben für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen – bis auf wenige Ausnahmen in Notsituationen. Die Weiterzahlung der Leistungen ist durch diese Maßnahme nicht gefährdet und hat für uns oberste Priorität.

Auch wenn wir Sie nicht mehr persönlich vor Ort beraten können, sind wir für Sie und Ihre Anliegen da. Wir haben unsere telefonischen Erreichbarkeitszeiten und Kapazitäten erweitert und beraten Sie gerne – spontan oder nach Vereinbarung eines Telefontermins. Durch die Einschränkung des Publikumsverkehrs entstehen Ihnen keine Nachteile. Die Absage von Terminen hat für Sie keine negativen Konsequenzen.

Umstellung auf telefonische Beratung

Weiterhin können Sie einen Antrag auf Leistungen stellen, einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren – egal ob zu leistungsrechtlichen Themen oder zur beruflichen Integration – und alle aufkommen Fragen klären. Sie finden die Telefonnummern auf unserer Homepage. Sollten Sie uns telefonisch wegen eines erhöhten Aufkommens von Anrufen nicht erreichen, rufen wir Sie spätestens am nächsten Tag zurück! Darauf können Sie sich verlassen!

Wenn Sie lediglich Ihre Unterlagen einreichen möchten, nutzen Sie bitte die Hausbriefkästen unserer Geschäftsstellen, schicken Sie uns diese per Post oder E-Mail zu. Wir akzeptieren auch Nachweise in elektronischer Form: Machen Sie ein Handyfoto von den benötigten Unterlagen und schicken sie uns die Datei an den digitalen Briefkasten der jeweiligen Geschäftsstelle. Bitte nutzen Sie nicht die E-Mail-Adressen Ihrer Ansprechpartner*innen. Denn im Fall einer Erkrankung der Mitarbeiter*innen können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

Hier finden Sie die Telefonnummern der beiden Dienststellen sowie unsere E-Mailadressen nach BG-Nummern-Zuständigkeit.

Für Eberswalde: 03334 37 3500

Endziffer: 00 – 33          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Endziffer: 34 – 66          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Endziffer: 67 – 99          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Bernau: 03338 7526 350

Endziffer: 00 – 46          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Endziffer: 47 – 99          

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für alle anderen Anliegen nutzen Sie bitte die Kontaktdaten Ihrer Vermittlerin/Ihres Vermittlers oder unsere zentrale Email-Adresse:        

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder ganz einfach online über jobcenter.digital:

Veränderungen mitteilen

Unterlagen hochladen

Weiterbewilligung beantragen